fbpx

Personalmarketing

Das Arbeitgeberimage verbessern und so mehr Bewerber generieren.

Der Erfolg eines Unternehmens steht und fällt mit den Mitarbeitern. Personal finden kann sich aber im War for Talents und des Fachkräftemangels als schwierig erweisen. Personalmarketing hat die Absicht, das Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. Ebenso soll das Arbeitgeberimage verbessert werden. Personalmarketing ist im Prinzip eine Adaption des konventionellen Marketinggedankens, auf die Personalwirtschaft bezogen.

Personalmarketing Definition | Was ist Personalmarketing?

Die Mitarbeitersuche und Personalgewinnung von qualifizierten Mitarbeitern ist für den Unternehmenserfolg enorm wichtig. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es unerlässlich, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Daher liegt der Fokus des Personalmarketings auf der Steigerung der Arbeitgeberattraktivität. Verschiedene Personalmarketing Maßnahmen zum Auf- und Ausbau einer Arbeitgebermarke und des Arbeitgeberimages wirken hierbei unterstützend.

Personalmarketing lässt sich in zwei Teilbereiche segmentieren: internes und externes Personalmarketing.

Das interne Personalmarketing richtet sich auf das Unternehmensinterne. Das Ziel ist, bestehendes Personal zu binden. Es soll durch interne Maßnahmen die Treue der Mitarbeiter in Bezug auf den Arbeitgeber gestärkt werden. Sinnvoll ist es in diesem Zuge, Nachwuchskräften im eigenen Unternehmen die Chance auf eine Ausbildung zu bieten. Somit kann man die Qualität der Fachkräfte steuern. Des Weiteren erhöht dies die Aussicht darauf, dass die eigens ausgebildeten Fachkräfte eine höhere Loyalität zu ihrem Ausbildungsbetrieb entwickeln.

Das externe Personalmarketing soll die Außenwahrnehmung auf die Bewerber verbessern. Ebenso soll die Arbeitgeberattraktivität gesteigert werden. Hierbei liegt das Augenmerk auf der Entwicklung einer Arbeitgebermarke. Für die Personalabteilung ergibt sich hieraus der Vorteil der Kostensenkung für die Rekrutierung bei gleichzeitiger Steigerung der Anzahl von Bewerbungen.

Zusammengefasst ergeben sich daraus für das Personalmarketing 3 Aufgabenbereiche:

  • Erleichterung des Recruiting neuer Talente im War for Talent – mit steigender Arbeitgeberattraktivität steigt das Interesse der Bewerber
  • Begeisterung der eigenen Mitarbeiter für das Unternehmen steigern – Wer sich wohl und wertgeschätzt fühlt, ist motivierter bei der Arbeit
  • stärkt die Arbeitgebermarke (engl. Employer Brand) bei Mitarbeitern intern sowie bei interessierten Bewerbern

Aktives Personalmarketing bedeutet dementsprechend, mit dem eigenen Personal und Bewerbern in Konversation und Kommunikation zu treten. Eine klare Positionierung des Unternehmens bei der Zielgruppe kann über verschiedene Maßnahmen erreicht werden.

Sie sind an weiteren Informationen zum Personalmarketing interessiert? Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht und wir melden uns telefonisch bei Ihnen. Sie haben auch die Möglichkeit, sich Ihren kostenlosen und unverbindlichen Telefontermin in unserem Terminkalender einzutragen.

Ansätze und Personalmarketing Maßnahmen

Um das Ziel der Personalgewinnung sowie der Personalentwicklung zu erleichtern und zu erreichen, ist es wichtig, den Bewerbern und Kandidaten als attraktiver Arbeitgeber bekannt zu sein. Erfolgreiche Umsetzung des externen Personalmarketings kann beispielsweise über folgende Maßnahmen erreicht werden:

Imagekampagnen

Um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden und Präsenz auf dem Arbeitsmarkt zu zeigen, ist eine klare Positionierung in der Zielgruppe enorm wichtig. Imagekampagnen als Maßnahme des Employer Brandings sollten die Vorzüge des Unternehmens aufzeigen. Was bietet das Unternehmen den Mitarbeitern, was sind die Alleinstellungsmerkmale (USP; Unique Selling Point) und warum lohnt es sich, für dieses Unternehmen zu arbeiten? Ebenso lohnt es sich, die Vision und die Wertvorstellung des Unternehmens herauszuarbeiten und den Bewerbern glaubhaft zu vermitteln.

Sicherlich sind mit einer guten Imagekampagne eine sorgfältige Planung und ein gewisser Arbeitsaufwand verbunden. Allerdings kann ein solcher Aufwand für langfristige Erfolge sorgen und die Bewerberzahlen merklich verbessern.

 

Ausbildungsmarketing

Um den Fortbestand des Unternehmens zu sichern und das Image zu verbessern, ist eine gezielte Nachwuchsarbeit nicht zu vernachlässigen. Ausbildungsmarketing bei Schüler/-innen der Generation Z zu betreiben ist ein wichtiger Schritt für die Gewinnung zukünftigen Nachwuchses. Recruiting-Maßnahmen für das Ausbildungsmarketing können analoge sowie digitale Lösungen sein.

Sicherlich sind mit einer guten Imagekampagne eine sorgfältige Planung und ein gewisser Arbeitsaufwand verbunden. Allerdings kann ein solcher Aufwand für langfristige Erfolge sorgen und die Bewerberzahlen merklich verbessern.

Wenn auch als „oldschool“ abgetan, können Printkampagnen an Schulen bei der Generation Z Begeisterung hervorrufen. Beispielsweise gibt es für das Azubi-Recruiting an Schulen den von StudyAds ins Leben gerufene „SchülerBlock“. Dies ist ein Collegeblock mit Ausbildungsmarketing-Anzeigen, einem Berufsorientierungsteil und vielen weiteren Schul-Tools wie Stundenplan, Cheat Sheets, Terminplaner über ein Schuljahr und vielem mehr.

Digital lässt sich Ausbildungsmarketing auch über soziale Netzwerke über Posts, Stories, aber auch gekaufter Werbung wirkungsvoll realisieren. Ein weiterer wichtiger Punkt im digitalen Ausbildungsmarketing stellt das Stellenanzeigen schalten dar.

Sie benötigen mehr Informationen zum Personalmarketing? Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Der orangene Button leitet Sie direkt zum Kontaktformular. Dort können Sie auch gleich einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Beratungstelefongespräch buchen.

Hochschulmarketing

Wie auch beim Ausbildungsmarketing verfolgt das Hochschulmarketing  das Ziel, neue Bewerber zu generieren. Studenten zu erreichen kann über viele Wege erfolgen. Seien es Printkampagnen an Hochschulen / Universitäten, Karrieremessen direkt an der Uni, Ausschreibung von Praktika, Verschenken von Erstsemester-Tüten.

Selbstverständlich sind Studenten auch auf Social Media Kanälen erreichbar, über (fachspezifische) Jobbörsen oder auch über die studentischen Vereine.

Karriereseite

Eine attraktive und mobil optimierte Karriereseite ist für die Mitarbeitergewinnung ein wichtiger Kanal. Auf der eigenen Karriereseite hat das Unternehmen die Möglichkeit, sich kreativ und ansprechend in Szene zu setzen. Die eigene Karriereseite sollte das Ziel aller Maßnahmen sein, wo alle Kanäle hinführen. Auf der Karrierseite kann das Unternehmen sich ausgiebig vorstellen, auf offen Stellen hinweisen und den Bewerber von sich als Arbeitgeber überzeugen.

Ja, beratet mich zum Thema Personalmarketing!

Sie benötigen weitere Informationen zum Thema Personalmarketing oder auch weiteren Themen? Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht und wir melden uns zeitnah telefonisch bei Ihnen. Sie haben die Möglichkeit, Ihren kostenlosen und unverbindlichen Beratungstelefontermin selbst zeitlich zu planen. Tragen Sie sich einfach in den Gesprächskalender über Calendly ein.

Tobias Auradniczek
Co-Founder

E-Mail: [email protected]
Telefon: 0151 - 728 255 35

Jan Stadermann
Co-Founder

E-Mail: [email protected]
Telefon: 0157 - 567 056 01

Philipp Klein
Co-Founder

E-Mail: [email protected]
Telefon: 0178 - 134 62 66